WIRO Möllner Straße

Im Nordwesten der Hansestadt Rostock zwischen der Stadtautobahn und der Schleswiger Straße nördlich vom Wohngebiet Lütten Klein befinden sich ca. 2,5 Hektar Baulandfläche mit Entwicklungspotential. Um dem Standort eine städtebauliche Qualität zu geben, sollen dort neue zukünftige Wohnformen entstehen. Der Planungsbereich ist maßgeblich durch die angrenzende Bebauung von Geschosswohnungsbau geprägt. Ziel ist es, an diesem Standort zukunftsorientierte Wohnformen als „Auffrischung“ und Durchmischung der vorhandenen Wohnbestände zu entwickeln und die Grundlage für ein durchmischtes, bezahlbares, lebendiges Wohnquartier zu schaffen. Insgesamt umfasst das neue Quartier voraussichtlich ca. 260 Wohneinheiten, wovon 20-30 Wohneinheiten als Sozialwohnungen realisiert werden sollen.

Besondere Anforderungen

Sozialer Wohnungsbau, barrierefreies Bauen, energieeffizientes Bauen

Kategorie

Wohnungsbau

Standort

Möllner Straße
18109 Rostock

Auftraggeber

WIRO Wohnen in Rostock Wohnungsgesellschaft mbH
Lange Straße 38
18055 Rostock

Leistungsphasen nach HOAI

Generalplanung, LPH 1-8 HOAI

Planungsbeginn

08/2018

Verfahren

VgV-Verfahren, 1 Platz