Werkstattschule, Rostock

Die Werkstattschule, eine sehr erfolgreiche freie Schule in Rostock, wurde durch einen Neubau erweitert. Dieser umfasst neben 4 Klassenräumen ein internes Theater sowie Lernlandschaften. Die Erweiterung setzt sich räumlich, wie gestalterisch deutlich vom ca. 10 Jahre alten Bestand ab und wird über eine gläserne Brücke im 1.Obergeschoss angebunden. Die Funktionsbereiche gehen fließend ineinander über. Das flexible räumliche Konzept entspricht so dem integrativen pädagogischen Ansatz des Nutzers. Durch das Abrücken der Erweiterung vom Bestandsgebäude ist ein attraktiver Hofbereich entstanden, welcher durch die großzügige Terrassensituation eine zusätzliche Aufwertung erfahren hat. Der Schulbetrieb konnte ohne Einschränkungen auch während des Bauprozesses stattfinden.

Besondere Anforderungen

Schulbau; Theater und Veranstaltungsräume; Barrierefreies Bauen; Nachhaltiges und Energieeffzientes Bauen; Vorbereitung Photovoltaikanlage; Verbindung Bestand und Neubau

Kategorie

Forschungsbau + Lehre

Standort

Pawlowstraße 16
18059 Rostock
Deutschland

Auftraggeber

Europäische Stiftung für
innovative Bildung gGmbH
Pawlowstraße 16
18059 Rostock
Herr Pahl
Tel. 0381- 4902920

Leistungsphasen nach HOAI

LPH 1-9 gem. § 33 HOAI; LPH 1-6 § 49 HOAI

Planungsbeginn

2010

Baubeginn

2011

Fertigstellung

2012

Verfahren

Direkter Auftrag