Landespolizei Mecklenburg-Vorpommern, Rostock-Waldeck

Die zentrale Liegenschaft der Landespolizei in Waldeck wird in mehreren Bauabschnitten umfangreich ausgebaut. Die Bauabschnitte II und III umfassen den Neubau eines Versorgungsgebäudes für die Verpflegung von 400 Personen mit integrierter Wache und Poststelle sowie den Erweiterungsneubau einer KFZ-Halle als Großgarage zur Unterbringung von Transportern und Großfahrzeugen (Wasserwerfer) der Polizeidirektion. Weiterführend werden diverse hochtechnisierte Gebäude und Bunker auf der Liegenschaft abgebrochen.

Besondere Anforderungen

Bauten für die Polizei; Wirtschaftsgebäude und Mensen; Großküchen; Großgaragen; Wachen; hohe Sicherheitsanforderungen; Einpassung in das Sicherheitskonzept des Gesamtkomplexes der Polizeiliegenschaft; heterogene Nutzerstrukturen der Polizei MV mit differenzierten Forderungen; Energieeffizientes Bauen; Bauen während laufenden Betriebes mit komplexen logistischen Abhängigkeiten; Leitfaden nachhaltiges Bauen

Auszeichnungen

Wettbewerb; 1. Preis

Kategorie

Gewerbebau + Behörde

Standort

Hohen Tannen 10
18196 Waldeck
Deutschland

Auftraggeber

Betrieb für Bau und Liegenschaften MV
Geschäftsbereich Rostock
Wallstraße 2
18055 Rostock
Herr Richter
Tel. 0381-46987480

Leistungsphasen nach HOAI

LPH 1-8 gem. § 33 HOAI

Planungsbeginn

06/2011

Baubeginn

2013

Fertigstellung

2015

Verfahren

Wettbewerb; Zuschlag