Wohnunganlage, Rostock-Reutershagen

Am Standort Krischanweg waren Mietwohnungen des gehobenen Sektors neu zu errichten. Angestrebt wurde dabei eine größtmögliche innen- wie außenräumliche Qualität bei gleichzeitiger wirtschaftlicher Effizienz. Das Bauvorhaben gliedert sich in vier baugleiche Gebäude mit je 11 Wohnungen auf 3,5 Etagen. Die Erschließung erfolgt über ein offenes, sehr helles Treppenhaus mit Galeriebereichen. In allen Bereichen der Häuser ist Barrierefreiheit durch schwellenlose Ausführungen und Aufzüge gewährleistet. Die Wohnungen in den Erdgeschossen sind zudem behindertengerecht. Im unbelichteten Kern der Gebäude sind alle Nebenflächen angeordnet. Durch die kompakte, serielle Bauweisen sind die Bau- und Betriebskosten vergleichsweise niedrig.

Der Bauherr und die Architekten wurden mit dem bundesweit vergebenen „Deutschen Bauherrenpreis 2008 | Hohe Qualität – Tragfähige Kosten“ im Rahmen der DEUBAU Essen ausgezeichnet.

Besondere Anforderungen

barrierefreies Bauen entsprechend DIN 18025; behindertengerechtes Bauen; Integration von großzügigen Freibereichen; altengerechtes Wohnen; Energieeffizientes Bauen

Auszeichnungen

2. Platz im BDA-Wettbewerb/ „Deutscher Bauherrenpreis 2008 | Hohe Qualität - Tragfähige Kosten“ im Rahmen der DEUBAU Essen

Kategorie

Wohnungsbau

Standort

Krischanweg 9
18069 Rostock
Deutschland

Auftraggeber

WG Schiffahrt Hafen e.G.
Goerdelerstrasse 21
18069 Rostock
Herr Lübcke
Tel. 0381-8081172

Leistungsphasen nach HOAI

LPH 1-9 gem. § 33 HOAI

Verfahren

Direkter Auftrag