Wirtschaftsgebäude der Bundeswehr, Hagenow

Grundstück
Der Standort Hagenow liegt ca. 30 km südlich der Landeshauptstadt Schwerin. Das Grundstück befindet sich zentral auf dem Gelände der Ernst-Moritz-Arndt-Kaserne in Hagenow.

 

Aufgabe

  • der Neubau des Wirtschaftsgebäudes mit Mannschaftsheim soll den Bundeswehrstandort Hagenow wesentlich prägen
  • es soll nicht nur die Versorgung der Wehrdienstleistenden, der höheren Dienstgrade oder der Zivilangestellten sicherstellen, sondern vielmehr auch zentraler Kommunikationsort, Ort der Entspannung und Freizeitgestaltung für den Nutzer sein
  • der Neubau muss in seiner Gestalt und Struktur auch den militä- rischen Kontext des Standortes entsprechen
  • es ist ein neues Zentrum in hoher architektonischer und logistischer Qualität zu schaffen

 

Lösung / Ergebnis

  • der Entwurf entwickelt sich konseqent aus zwei Grundkörpern: dem offenen Rahmen als transparente, lichte Halle und dem massiven und kompakten Quader des Wirtschafts- und Betreuungsbereiches
  • beide Elemente verschneiden sich miteinander zu einem klar strukturiertem Ganzen
  • alle Funktionen bilden sich sinnvoll in einer Struktur ab:
  • in der Halle befinden sich das Mannschaftsheim, der Speisesaal und der Offizierssaal – alle Einheiten können flexibel zueinander geteilt werden
  • die Hauptachse verläuft vom Foyer über Garderoben und Sanitärbereiche zum zentralen Atrium
  • im NW-Flügel befinden sich die Funktionsbereiche des Mannschaftsheim, im NO-Flügel die Großküche
  • die Materialität des Gebäudes entspricht seiner inhaltlichen Intention:
    weißer Sichtbeton für die Außenhaut des Rahmens, eine weiche hölzerne Innenhaut für die Halle an Decke, Wand und Boden und großzügige Verglasungen
  • im Kontrast dazu steht der Bereich Wirtschaftsgebäude mit seinen stark strukturierten dunklen Klinkerflächen und scharf eingeschnittenen Fensterbändern
  • der gesamte Neubau ist eine Massivkonstruktion: die Halle wird als Stahlbetonstützenkonstruktion sowie mit mehrschaligen Stahlbetonwänden geplant, der rückwärtige Trakt stellt sich als Mauerwerkskonstruktion dar
  • die Beheizung erfolgt mit regenerativen Energien, wie Geothermie und Solarthermieanlagen auf dem Dach
Auszeichnungen

Wettbewerb; 2. Preis

Kategorie

Gewerbebau + Behörde

Standort

Ernst-Moritz-Arndt-Kaserne
Sieben Eichen 6
19230 Hagenow ‎

Auftraggeber

Betrieb für Bau und Liegenschaften M-V
Geschäftsbereich Schwerin
Werderstraße 4
19055 Schwerin
Frau König
Tel. 0385-509711

Leistungsphasen nach HOAI

LPH 1-2 gem. § 33 HOAI

Planungsbeginn

2009

Verfahren

Wettbewerb