Neubau eines Unterkunftsgebäudes, Hagenow

Die lineare Struktur des konventionellen Unterkunftsgebäudes wird im Drittelpunkt um 90 Grad abgewinkelt. Durch diese einfache Modifikation entstehen zwei zusätzliche Freiräume:
Im Inneren die Ecke: Hier ordnen sich die Erschließung mit Kommunikations- und Aufenthaltsbereiche sowie Teeküchen als zentrale Zone der Begegnung innerhalb des Unterkunftsgebäudes.
Außen: Es ergibt sich ein klar umrissener Hof, welcher geschützt durch die zwei Flügel des Unterkunftsgebäudes ein hohes Maß an freiräumlicher Qualität und Identität liefert. Innerhalb dieser Fläche sind vielfältige Nutzungsmöglichkeiten in Ergänzung zum reinen Wohnen denkbar: Sport, Begegnung, Feiern, Entspannung. Der
Hof gibt Zugehörigkeit und Heimat, nicht nur eine Adressierung als Zimmernummer. Ein ergänzendes multifunktionales leichtes Gebäude in der Außenecke unterstützt diesen Gedanken.
Die äußere Gestalt des Gebäudes betont die vier Geschosslagen als durchlaufende Bänderung. Zwischen diesen Bänderungen sind jeweils raumhohe Fassaden- bzw. Glaselemente vorgesehen. Innerhalb des festen inneren Rasters sind so lebendige Variationen zwischen offenen und geschlossenen Flächen möglich, ohne der inneren Struktur zuwiderzulaufen. Durch die farbig gefassten Leibungen entsteht ein lebendiges Spiel, welches je nach Standpunkt und Bewegung des Betrachters variiert. Der obere Gebäudeabschluss wird durch eine zum Hof hin geneigte Pultdachkonstruktion gebildet, welche sich hinter der Gliederung der letzten Geschossdecke zurücknimmt.

Besondere Anforderungen

Bauen für die Bunderwehr; energieeffizientes, nachhaltiges Bauen; Umsetzung der Musterplanung

Kategorie

Gewerbebau + Behörde

Standort

Sieben Eichen 6
19230 Hagenow
Deutschland

Auftraggeber

Betrieb für Bau und Liegenschaften MV
Geschäftsbereich Schwerin
Werderstraße 4
19055 Rostock
Frau Klemm
Tel. 0381 46987500

Leistungsphasen nach HOAI

LPH 1-2 gem. § 33 HOAI

Planungsbeginn

10/2014

Verfahren

Wettbewerb