Firmenzentrale der SEAR GmbH, Rostock

Für die SEAR GmbH war ein Neubau als Firmenzentrale mit Erweiterungspotenzialen und angegliedertem Werkhallenbereich zu entwickeln. Dabei galt es, ein hohes Maß an Offenheit und Transparenz äquivalent zu den Unternehmensgrundsätzen der SEAR umzusetzen. Das dreigeschossige symmetrische Verwaltungsgebäude in Form eines H-Grundrisses bietet eine hohe Flexibilität und vielfältige Kommunikationsangebote. Das offene Atrium dient zugleich als Verbinder sowie als Treffpunkt. Minimierte Grundrisse und klar organisierte logistische Bezüge sorgen für eine hohe Wirtschaftlichkeit. Der Neubau einer Werkhalle, welche Flächen zur Unterbringung der Produktions- und Lagerbedarfe vorhält, greift das Fassadendesign des Verwaltungsgebäudes auf.

Besondere Anforderungen

Büro- und Verwaltungsbau, Werkhalle zur Unterbringung von Produktions- und Lagerbedarfen, hohe Wirtschaftlichkeit, flexible sowie funktionale Grundrissstruktur, regenerative Energien, hoher Installationsgrad Datentechnik

Auszeichnungen

Wettbewerb; 2. Preis

Kategorie

Gewerbebau + Behörde

Standort

Schmarler Damm
18106 Rostock
Deutschland

Auftraggeber

SEAR GmbH
Industriestraße 15
18069 Rostock
Herr Wiese
Tel. 0381-12834300

Leistungsphasen nach HOAI

LPH 1-2 gem. § 33 HOAI

Planungsbeginn

04/2011

Verfahren

Wettbewerb