Wasser- und Schifffahrtsamt Lübeck

Das denkmalgeschützte zentrale Stabsgebäude der ehemaligen Waldersee-Kaserne aus dem Jahr 1937 war für die weitere Nutzung durch das Wasser- und Schifffahrtsamt Lübeck einer Grundsanierung unter Berücksichtigung denkmalpflegerischer Aspekte zu unterziehen. Das gesamte Dachgeschoss wurde vollständig neu ausgebaut. Die Neueindeckung des Daches erfolgte nach historischem Vorbild. Die vorhandenen historischen Kastenfenster wurden durch eine Kombination von Einfachfenstern als kalte äußere Schale und großflächigen ungesprossten Isolierverglasungen zum Innenraum hin ersetzt. Die Klinkerfassade des Gebäudes sowie die Werksteinornamentik konnten ebenfalls behutsam saniert werden. Die Innenräume und Sanitärbereiche erfuhren unter Verwendung klarer Materialien und Farben eine zeitgemäße Gestaltung.

Besondere Anforderungen

Bauen im Bestand/ Denkmalschutz; hohe Sicherheitsanforderungen für datentechnischen Bereiche des Nutzers; energetische und brandschutztechnische Ertüchtigung des Bestandes; bedarfsgerechte Neuordnung der Sanitärbereiche nach Arbeitsstättenverordnung; Standards RBBau; Leitfaden nachhaltiges Bauen

Kategorie

Gewerbebau + Behörde

Standort

Moltkeplatz 17
23566 Lübeck
Deutschland

Auftraggeber

GMSH Schleswig-Holstein
Geschäftsbereich Bundesbau
Gartenstraße 6
24106 Kiel
Herr Riedel
Tel. 0431-5992475

Leistungsphasen nach HOAI

LPH 1-8 gem. § 33 HOAI

Planungsbeginn

08/2009

Baubeginn

05/2010

Fertigstellung

03/2011

Verfahren

Direkter Auftrag