Wirtschaftsgebäude der Bundeswehr, Munster

Das bestehende Wirtschaftgebäude des Bundeswehrstandortes Munster aus den 60er Jahren war in seiner Kapazität zu verdoppeln, die vorhandene Mensa auf eine Kapazität von 490 Plätzen durch einen ergänzenden Neubau zu erweitern. Weiterführend war die Bestandssituation im Sinne einer Gesamtlösung umzubauen. Die Erweiterung wird in Form eines alleinstehenden, gestalterisch eigenständigen, sehr transparenten Gebäudes realisiert. Das Konzept setzt dabei die Außenkanten des Speisesaals in Richtung Südost fort. Die Zusammenführung der beiden Speisesäle erfolgt über zwei Verbinder, die gleichzeitig den entstandenen Innenhof begrenzen.

Besondere Anforderungen

Bauten für die Bundeswehr; Mensen; Wirtschaftsgebäude; Großküchen, Einordnung in homogene städtebauliche Bestandsstrukturen; Bauen im laufenden Betrieb, Energieeffizientes Bauen; Barrierefreies Bauen; Standards RBBau

Kategorie

Gewerbebau + Behörde

Standort

Am Park 331
29633 Munster
Deutschland

Auftraggeber

Staatliches Baumanagement
Lüneburger Heide
Baugruppe 1
Am Exerzierplatz 12- 14
29633 Munster
Herr Schmitz
Tel. 05192-977127

Leistungsphasen nach HOAI

LPH 2-8 gem. § 33 HOAI

Planungsbeginn

08/2009

Baubeginn

04/2010

Fertigstellung

02/2011

Verfahren

Direkter Auftrag