Wohnanlage, Rostock-Nördliche Altstadt

Das Bauvorhaben schließt eine Lücke des 2. Weltkrieges im Zentrum der Hansestadt Rostock und stellt die Blockrandbebauung zur Koßfelderstraße wieder her.
Auf einem innerstädtischen ruhigen Innenbereich entstanden oberhalb einer bestehenden Bunkeranlage aus den 60-iger Jahren 6 hochwertige Stadthäuser mit insgesamt 9 Wohnungen.
Das Vorhaben realisiert dabei eine optimale Mischung aus den Vorzügen des verdichteten innerstädtischen Bauens und den Qualitäten des eigenen Hauses auf der grünen Wiese. In diesem Sinne werden die Blick- und Raumbeziehungen zwischen intimen privaten Zonen und halböffentlichen Kommunikationsbereichen klar differenziert. Jedem Stadthaus ist sowohl eine private Gartenfläche als auch eine eigene Dachterrasse zugeordnet. Die Tiefgarage weist insgesamt 18 Stellflächen aus. Die Erschließung jedes Hauses erfolgt separat. Energetisch ist das Vorhaben dem KfW-Standard 70 zuzuordnen.

Besondere Anforderungen

Bauen im innerstädtischen Kontext; Hochwertiger verdichteter Wohnungsbau; Kombination Bestand und Neubau; Tiefgaragenunterlagerung als Mittelgarage; Energieeffizientes Bauen

Kategorie

Wohnungsbau

Standort

Kossfelder Straße 1-5a
18069 Rostock
Deutschland

Auftraggeber

Cosfeld GbR
Wollenweber Straße 19
18055 Rostock
Herr Bastmann
Tel. 0381 45384360

Leistungsphasen nach HOAI

LPH 1-9 gem. § 33 HOAI

Planungsbeginn

08/2009

Baubeginn

05/2010

Verfahren

Direkter Auftrag