Medizinisches Zentrum, Rostock-Innenstadt

Der Entwurf sieht einen viergeschossigen Baukörper mit eingeschossiger Tiefgaragenunterlagerung vor. In den Obergeschossen befinden sich verschiedene augenärztliche Dienstleistungen und eine Praxisklinik mit OP-Bereich und Patientenpension. Die eingeschossigen Nutzungen sind direkt von der Haupteinkaufsstraße (Kröpeliner Str.) Rostocks erschließbar. Zwei Erschließungskerne auf der Südseite („Zur Himmelspforte“) beherbergen jeweils die notwendigen Treppen und einen Aufzug. Die Gestalt des Gebäudes wird geprägt durch einen kräftigen umfassenden Rahmen zur Nordseite, welcher mit einem Wechsel von geschlossenen und transparenten Flächen eine optisch „weiche“ Füllung erfährt. Unter dem Rahmen setzt sich das Erdgeschoss zurück und gibt diesem so eine leichte äußere Wirkung. Der auskragende Teil des 2. Obergeschosses – wegen der größeren Breite des OP-Traktes notwendig – akzentuiert als geschlossener Körper.

Besondere Anforderungen

OP-, Labor- und Forschungsbereiche; medizintechnische Spezialräume; hohe Sicherheitsanforderungen mit Zugangskontrolle; Einpassung in einen denkmalpflegerischen Gesamtkomplex Jacobiplatz; Energieeffizientes Bauen; Tiefgarage; Klinik; Patientenbeherbergung

Kategorie

Gewerbebau + Behörde

Standort

Zur Himmelspforte
18055 Rostock
Deutschland

Auftraggeber

Grundstücksgesellschaft mbH Augenärztliches Zentrum
Himmelspforte
Kröpeliner Straße 58
18055 Rostock
vertreten durch:
EuroLand Projektierungen GmbH
Herr Horx
Tel: 040-303745-0

Leistungsphasen nach HOAI

LPH 1-4 gem. § 33 HOAI

Planungsbeginn

01/2008

Verfahren

Direkter Auftrag